Königsschlösser - Neuschwanstein & Hohenschwangau

Schloss Neuschwanstein

Das Schloss Neuschwanstein steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen. Der Bau wurde ab 1869 für den bayerischen KönigLudwig II. als idealisierte Vorstellung einer Ritterburg aus der Zeit des Mittelalters errichtet. Der König lebte nur wenige Monate im Schloss, er starb noch vor der Fertigstellung der Anlage.
Neuschwanstein ist das berühmteste der Schlösser Ludwigs II. und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Das oftmals als „Märchenschloss“ bezeichnete Neuschwanstein kann besichtigt werden und ist nahezu ganzjährig für Besucher geöffnet.

Schloss Hohenschwangau

Im frühen 12. Jahrhundert erbaut, ließ Kronprinz Maximilian von Bayern rund 700 Jahre später die verfallene Burg Schwanstein im neugotischen Stil wieder aufbauen. Die aufgrund einer Namenvertauschung fortan als Schloss Hohenschwangau bekannte Burg diente König Maximilian II. als Sommersitz und war zugleich die Kinderstube von König Ludwig II. Die prachtvolle Innenausstattung aus der Biedermeierzeit ist unverändert erhalten geblieben und wird von der Familie der Wittelsbacher auch heute noch zum Teil bewohnt. Gegenüber vom Schloß Hohenschwangau befindet sich am Nachbarhang das Märchenschloss Ludwigs II., Schloss Neuschwanstein.

Es empfiehlt sich die Tickets für beide Schlösser schon vorab zu kaufen: www.ticket-center-hohenschwangau.de.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Erlebnis auf dieser Seite zu bieten und um unseren Service zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK ×

× AKZENT Hotels - Klasse für sich

IBE wird geladen...